Tutorial: Natürliches Make-up für jeden Tag

Ein Tutorial, ernsthaft?! Jetzt fängt sie auch noch damit an? Normalerweise ist Schminken wirklich nicht mein Metier und ich fand mich immer gut, so wie ich bin. Doch vor einigen Tagen wurde ich eines besseren belehrt. Oder eher, ich habe verstanden, dass Make-up manchmal doch etwas wirklich tolles sein kann. Es unterstreicht das, was ich bin.

Sicherlich wird es trotzdem Tage… ach, was sag ich, Wochen geben, in denen ich mich gar nicht schminke. Aber ab und zu werde ich den Gesichts-Wonderbra sicherlich mal anziehen. 🙂

Vorab, dies ist keine Koorperation. Mit einer lieben Freundin sprach ich darüber, wie wohl mein Braut-Make-up aussehen könnte und dass ich mich so gern selbst schminken würde. Sie empfahl mir, mich bei MAC Cosmetics schminken zu lassen, mir Tipps zu holen und vielleicht das ein oder andere Produkt mitzunehmen. Die liebe Juliem von Juliem Make-up Artist hat mich beraten und geschminkt und ich war mehr als happy.

Zu Hause habe ich ihre Tipps nachgeschminkt und es geht los wie folgt:

Gut eingecremt, einfach mit der gewohnten Tagespflege, beginne ich mit der Foundation, die ich zuerst mit einem Make-up Pinsel auftupfe und dann in kreisenden Bewegungen einarbeite. Pinsel sind im Übrigens mit das Wichtigste und man sollte für alle Produkte den passenden besitzen.

Im Anschluss wird der Concealer vom Auge im Halbkreis bis zum Ende der Augenhöhle aufgetragen und eingetupft. Wichtig, nicht direkt unter das Auge schmieren und bitte nicht einreiben, damit zerstört ihr die darunter liegende Foundation.

Die anschließende Reihenfolge ist variable, ich gehe wie folgt vor:

Um das Make-up und den Concealer zu fixieren und eine ebenmäßige, matte  Grundlage für den Rest zu schaffen, verwende ich ein Loose Powder, das ich gleichmäßig auftupfe.

Nun trage ich einen Bronzing Powder auf und zwar vom Ohr bis unter den Wangenknochen in leichten, wischenden Bewegungen. Auf die Wange, über den Bronzing Powder wird das Rouge gesetzt. Außerdem kämme ich meine Augenbrauen so gut es geht buschig nach oben, so viele habe ich davon nämlich nicht. 🙂 Anschließend male ich sie mit einem Wachsstift nach und zwar so, wie die Brauen wachsen, in einzelnen Strichen. Das hebt die Natürlichkeit hervor. Gerade nachgemalte Brauen, bei denen man eine Form zeichnet, sehen härter aus und weniger natürlich. Im Anschluss fixiere ich die Brauen noch mit einer Brow Mascara und kämme sie nochmals nach oben.

Juliem sagte mir, einen Eyeliner-Strich über meinem Auge würde sie mir nicht empfehlen. Speziell meine Augenform, die leicht nach unten zeigt, würde dadurch untermalt werden und das Auge wirkt kleiner. So male ich mit einem Kayal entlang bzw. unter meinem Wimpernkranz, um das Auge optisch zu öffnen. Der Kayal ist braun, damit es nicht zu hart wirkt. Ich wollte ja ein natürliches Make-up.

Außerdem setze ich den Highlighter, der dem Gesicht an gewissen Stellen „Glow“ gibt und mich frischer wirken lässt. Er wird auf den oberen Wangenknochen bis hoch zur Schläfe aufgetragen. Zusätzlich kann man ein wenig auf den Nasenrücken sowie auf das „M“ über der Oberlippe tupfen.

Zu guter Letzt schminke ich das Auge. Ich verwende einen Primer, in rosa, den man eben so, aber auch als leichten Lidschatten verwenden kann. Er wird auf das komplette bewegliche Lid aufgetragen. Der Primer gibt eine gute Grundlage für den dunkleren Lidschatten und lässt ihn nicht verwischen. Um das Make-up dezent zu halten und doch für etwas „WOW!“ zu sorgen, verwende ich einen dunkelbraunen Lidschatten von der Seite des Auges, auslaufend bis hin zur Mitte des Lids. Dadurch wird mein Auge zusätzlich optisch vergrößert. Meine Wimpern tusche ich wie immer mit meiner Langzeit-Lieblingsmascara. Ins Innere des Auges könnt ihr auch etwas von dem Highlighter tupfen, das lässt das Auge wacher aussehen.

Um der Haut am Ende trotzdem noch Feuchtigkeit hinzuzufügen und das Make-up noch einmal zu fixieren, verwende ich ein Prep + Prime Spray. Sehr angenehm.

Einen Lippenstift habe ich diesmal gar nicht verwendet, den passenden zu diesem Make-up schreibe ich euch natürlich dazu. Es ist ein matter, der auf die Lippen nur aufgetupft wird, nicht gemalt, um ihn nicht zu extrem wirken zu lassen. Als Pflege vorab empfehle ich euch die allzeit beliebte Haut- und Kinder-Creme von Kaufmanns.

Shopping Liste:
Foundation: FIT me! maybelline new york
Concealer: Lancôme
Fixierung: Catrice Loose Powder
Bronzing Powder: Catrice
Blush: MAC
Augenbrauen: MAC & NYX
Highlighter: MAC
Eyeshadow Primer: MAC
Eyeshadow: trend IT UP
Mascara: L’OREAL Paris
Prep + Prime: MAC
Lipstick: MAC
Pinsel: dm

So, ihr Lieben. Mal was anderes von mir. Falls ihr Fragen habt, immer her damit!

Schüssi, eure Annika

About the Author

Posted by

Kategorien:

Lifestyle & Beauty

8 Kommentare

Add a Response

Your name, email address, and comment are required. We will not publish your email.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

The following HTML tags can be used in the comment field: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: