Fun Facts. Über Macken & Marotten.

Processed with VSCO with hb1 preset

Klar, ich frage mich oft, mit welchen Themen ich meiner Leserschaft einen Gefallen tue. Sie wollen ja schließlich nicht lesen, wie oft ich am Tag in der Nase bohre. Lese ich andere Blogs, halte ich oft Ausschau nach den Posts, die mir den Blogger näher bringen und durch die ich ihn oder sie besser kennenlerne. Das macht authentisch, das setzt den Blogger von anderen ab.

Eines ist erstmal klar, ich bin ich. Logisch. Obwohl, so klar ist das gar nicht. Heutzutage ist es nämlich gar nicht mehr so einfach, man selbst zu bleiben. Es gibt so viele kreative, authentische und unterhaltsame Blogger, es ist schwer, da noch mitzuhalten. Nichtsdestotrotz bleibt eines doch individuell und schwer vergleichbar: Unsere Macken und Marotten. Findet ihr euch in den folgenden Zeilen jedoch wieder, berichtet mir bitte unbedingt davon. 

Fun Fact 1: Während der Schwangerschaft habe ich Waschmittel geschnüffelt. Ist die Alte crazy, denkt ihr jetzt oder? Es fing ganz harmlos an, als ich eines Tages bemerkte, wie gut plötzlich nasse, frischgewaschene Wäsche riecht. Anfangs vergrub ich meine Nase nur darin, irgendwann reichte mir die frische Wäsche jedoch nicht mehr aus und mein Mann erwischte mich regelmäßig dabei, wie ich im Badezimmer heimlich am Waschmittel schnüffelte. Fragt mich nicht, was mich da geritten hat. Es entstehen in der Schwangerschaft ja die wildesten Gelüste. Tiefgaragengeruch war übrigens gleich auf Platz 2. Witzigerweise war alles mit dem Tag der Geburt wieder vorbei. Heute wasche ich wieder Wäsche, wie jeder normale Mensch auch.

Processed with VSCO with hb1 preset

Fun Fact 2: Ihr wollt nicht wissen, wie ich früher ausgesehen habe. Früher bedeutet nicht vor fünf, aber auch nicht vor 20 Jahren. Früher bedeutet, so als Teenager. Meine beste Freundin und ich waren mega hipp und trugen auf Ski-Klassenfahrt Snowboardhosen, tief runtergezogen, mit Boxershorts darunter. Völlig dem „Stil“ entsprechend, nicht, trug ich überwiegend XXL Nirvana Bandshirts und um das noch zu toppen, waren meine Haare hinten kurz, igelmäßig hochgegelt und vorne lang. Eine schiere Katastrophe. Achja, das Unterlippenpiercing nicht zu vergessen. Ich war so schön.

Fun Fact 3: Ich bin ein Hypochonder. Es fing an, also ich zu Schulzeiten mal mit dem Knie an der Fahrradpedale vorbeiratschte und es eine Zeit lang blutete. Ich war der festen Überzeugung, ich würde jetzt verbluten. Meine beste Freundin verdrehte derweil nur die Augen. Dazu war ich schon sicher, ich hätte Blutvergiftungen oder Gehirntumore bei Kopfschmerz gehabt. Auch sehr seltene Krankheiten waren schon dabei. Zuletzt bin ich von Spüli in meiner Apfelschorle fast vergiftet worden.

Fun Fact 4: Vielleicht hat es der ein oder andere von euch schon gelesen. Ich war schon einmal verheiratet. Bin es also jetzt zum zweiten Mal. Passiert den besten Ehen oder? Haha. Details erspare ich euch.

Fun Fact 5: Ich bin schon neun Mal umgezogen. Im Durchschnitt einmal pro Jahr seit dem ich 19 Jahre alt bin. Einen Grund gab es immer. Blöde Wohnung, zu kleine Wohnung, Trennung, wieder zusammenziehen, eine neue Stadt, zurück in die Heimat, neue Liebe, kein Kinderzimmer, zu viele Treppen. Deswegen bin ich auch sehr erprobt was Umzüge angeht und außerdem habe ich  die Nase voll davon. Ein Umzug wird noch anstehen, das ist sicher, doch es ist hoffentlich der letzte.

Fun Fact 6: Möchtest du dir mal wieder so richtig wehtun? Liegt dir nicht viel an deinem Mobiliar? Hast du mal wieder Lust auf matschiges Essen oder möchtest einfach mal wieder herzlich über jemanden lachen? Dann bist du bei mir an der richtigen Adresse. Ich bin ein Tollpatsch und zwar auf ganzer Linie. Ich habe meinem Mann aus Versehen mal fast die Nase gebrochen, bin mit Stühlen zusammengekracht, lasse Essen verkochen und laufe regelmäßig mit irgendeinem Körperteil irgendwo gegen und habe überall blaue Flecken. Gestern erst habe ich ein Glas Weißwein über das Handy meines Mannes geschüttet. Ich bin dann immer total kool und sage nur: „Aaaaach, nichts passiert, gehe das nur mal eben saubermachen, bin gleich wieder daaa.“ Insgeheim denke ich: „Scheiße, das Handy, wie bekommst du das nur wieder trocken und hoffentlich funktioniert es noch?!“ Am Anfang ist mein Mann ausgerastet, heute sieht er mich nur noch mitleidig an.

Processed with VSCO with hb1 preset

Fun Fact 7: Viele Eltern sagen ja: „Ach was, die Kacke meiner eigenen Kinder macht mir gar nichts aus.“ Das kann ich so nicht unterschreiben. Ich musste wirklich schon des Öfteren würgen. Ich bin #teamnasenrümpfer. Und es gab eine Zeit, da mussten wir „es“ auch noch untersuchen. Ich sag euch, undankbare Arbeit. Tipps zur Immunisierung nehme ich gerne entgegen.

Fun Fact 8: Die wilden fünf Minuten. Naja, bei mir ist es eher eine Minute, aber die hat es in sich. Meistens geschieht es abends, wenn der Kleine im Bett ist und mein Mann und ich auf der Couch #rockstarleben. Dann springe ich auf, hüpfe durch die Gegend, tanze à la Hugh Grant als Prime Minister in „Tatsächlich… Liebe“ und quietsche. Manchmal ziehe ich mir dabei auch die Jogginghose bis zum Anschlag hoch. Ich bin richtig schön dann.

Processed with VSCO with hb1 preset

Fun Fact 9: Ich hab mal Sauna Aufgüsse gemacht. Jawohl. Einer meiner ersten Nebenjobs war in einem Fitnessstudio mit Wellnessbereich. Ich war gar nicht so schlecht. Danach haben alle geschwitzt. Haha. Nur mein Kreislauf hat ordentlich gelitten, deswegen musste ich diesen Job an den Nagel hängen. Sonst würde ich vielleicht heute noch ab und zu Handtücher schwingen, wer weiß.

Fun Fact 10: Ich habe Abitur. Jedoch wohl eher unter dem Motto: Dabei sein war alles. Es ist mittlerweile über acht Jahre her und so eine Note verjährt doch oder? … oder? Nein, ich stehe dazu. Eigentlich musste ich nie viel lernen, aber so war ich eben auch die mit der drittschlechtesten Abiturnote. Ich war in der Theorie nie besonders ehrgeizig, aber das ist für mich bis heute völlig okay. Dieses Abitur hat mich zum Glück auch nie an meinem Weg gehindert.

So, nun freue ich mich von euren Macken & Marotten zu lesen!

Schüssi, eure Annika

Processed with MOLDIV

 

About the Author

Posted by

Categories:

Mom's Life

11 Comments

Liebe Annika,
Wahnsinn du bist so sympathisch !!
Über ein paar Punkte musste ich so lachen weil ich mich sek st ertappt gefühlt habe 😀
Bleib wie du bist!
Liebe Grüße
Miriam von howimetmymomlife

Add a Response

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Pinkgbacks & Trackbacks

%d Bloggern gefällt das: