Fall Trends 2016. Mein Key-Piece für den Herbst.

Processed with VSCO with hb1 preset

Von jetzt auf gleich ist er da. Ganz plötzlich und dreist ist er hereingekommen, ohne zu klopfen. Ziemlich unhöflich, möchte man meinen. Für meinen Geschmack ging das definitiv zu schnell, er hätte ja mal fragen können, ob es okay ist. Ich war noch nicht bereit für die Erntezeit, auch nicht auf die vielen Blätter. Aber gut, so ist es nun, Herbst, ich heiße dich willkommen. Nur eines musst du wissen, ich habe Vorurteile und eigentlich finde ich dich ziemlich blöd.

Letzte Woche saß ich noch bei 35 Grad im Freibad und feierte eine heimliche Badeanzug, Blumenkleid und Birkenstock Party. Das war voll mein Ding und es war echt schön. Ich wusste, der Herbst würde kommen, hatte ihn aber verdrängt. Jetzt ist er da, meine Sommerkleider haben schon gesagt: Schüssi, bis nächstes Jahr. Und die Birkenstocks sind fröstelnd in den Schuhkarton gehüpft und haben ernsthaft nach einer Decke verlangt. Sogar auf unserem Sofa liegt jetzt wieder eine Wolldecke… und sie wird benutzt. Schrecklich.

Es wird dunkler, die Tage kürzer und grauer. Zu Hause macht man es sich wieder gemütlich, zündet Kerzen an und nutzt die schönen kleinen Dekolampen, die verstaubt in der Ecke standen. Alles rutscht irgendwie enger zusammen, sogar das Baby wird kuschelig. Ist der Herbst wirklich so schlimm, wie ich bis vor kurzem noch dachte? Oder ist er vielleicht sogar eine willkommene Abwechslung? Dagegen wehren kann ich mich eh nicht, außer, ich wandere aus. Also versuche ich, meine Vorurteile beiseite zu legen und den schönen Dingen entgegenzusehen:

Modemäßig ist der Herbst dieses Jahr nämlich ziemlich kool unterwegs und überhaupt nicht öde. Dieser Herbst wird bunt, I like. Orange, rostrot oder ein kräftiges blau. Auffallende Tierprints, Samt und Plateaustiefel. Gewöhnungsbedürftig und Geschmackssache, aber alles andere als langweilig. Und jetzt kommt das beste, die Sommerkleider müssen doch nicht in den Kleiderschrank zurück! Kombiniert mit der Lieblingsjeans und Sneakern sind sie auch im Herbst voll dabei. Strumpfhose und Boots zum Kleid sind ein Klassiker und wie immer total akzeptabel, das brauche ich euch nicht zu erzählen.

Processed with VSCO with hb1 preset

Gut ist, wenn ihr ein Key-Piece habt, das ihr vielseitig und mit kräftigen Farben kombinieren könnt. Beispielsweise diesen wunderschönen Blazer (hier) mit Volantärmeln von Bardot oder diesen Tüllrock (hier) von EDITED THE LABEL, beides gesehen auf edited.de.

Am meisten freue ich mich auf meinen grünen Parka von mbym, der ist mein persönliches Key-Piece. Ich habe ihn schon ewig und trage ihn jedes Jahr aufs Neue gerne, eine schöne Auswahl an ähnlichen Parkas findet ihr zur Zeit auch bei ASOS.com.

Falls es euch also ähnlich geht wie mir, was den Herbst betrifft, versucht die Vorurteile aus dem Weg zu räumen. Freut euch auf die schönen Dinge, die diese Jahreszeit mit sich bringt. Oder wenn ihr doch streiken wollt, schreitet in eurem Lieblingsbadeanzug die Straßen dieser Welt entlang, dafür bekommt ihr meinen vollsten Respekt. Und wer weiß, vielleicht mache ich sogar mit.

Schüssi, eure Annika
________________

Parka: mbym (old)
Dress: FOREVER 21 (similar)
Jeans: H&M
Shoes: Nike
Handbag: Love Moschino

Processed with VSCO with hb1 preset Processed with VSCO with hb1 preset Processed with VSCO with hb1 preset Processed with VSCO with hb1 preset

About the Author

Posted by

Categories:

Fashion

1 Comment

Add a Response

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: