Shades, Shades, Shades! – Sonnenbrillen braucht das Land.

Processed with VSCO with f2 preset

I wear my sunglasses at night, so I can, so I can… Ja, das hätte auch von mir sein können. Sonnenbrillen trage ich gerne und viel am liebsten immer und überall. Habe wohl festgestellt, dass die Abdrücke am Morgen von der Sonnenbrille die ich nachts im Bett getragen habe, echt weh tun. Dies ist also nicht zu empfehlen! Auch klein Matti ist mit diesem Accessoire nicht ganz so d’accord, er erkennt mich nicht, wenn ich Brille trage. Schaut mich immer skeptisch an und fragt sich: „Wo zum Teufel ist eigentlich meine Mama?“ Aber daran gewöhnt er sich schon noch – er hat leider keine Wahl! 

Eine Sonnenbrille ist minimal und doch kann sie einen kompletten Typen verändern. Sie war immer schon ein Statement oder eben auch ein Understatement, nichts kann ein Outfit klarer und schlichter machen, als die passende Sonnenbrille. Es gibt eben die Brillen, die einen Look nur unterstreichen und die, um die sich der ganze Look dreht.

Beides finde ich gut. Die ‚Avalon‘ von Quay Australia hat zwar die etwas auffälligere Katzenaugenform, ist durch ihre Transparenz trotzdem eher zurückhaltend und passt sich diversen Outfits an.

Deutlich markanter hingegen sind Sonnenbrillen im Stil der 70er, meine aktuelle Lieblingsbrille dazu ist von ASOS, mit rosanen Details und Farbverlauf. Ich liebe sie! Mit ihr bekommt jedes Kleidungsstück ein gewisses Statement, auch wenn ich ein einfaches schwarzes Slip Dress dazu trage, ist es der perfekte Hippie-Look für mich.

Sonnenbrillen können einfach alles! Und es gibt noch so viele mehr.

Schüssi, eure Annika

Processed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with f2 preset

About the Author

Posted by

Categories:

Fashion

Add a Response

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: